Es war im Jahr 1959 als man Werther darüber nachdachte, wie man die

lange Zeit bis zur nächsten Kirmes überbrücken könnte. So entschloss man sich dem

allgemeinen Bedürfnis nach Geselligkeit zu folgen, den Wertherschen Karneval

Verein zu gründen. Als Hauptinitiator war dabei der damalige Sportverein zu

nennen. Unter seiner Schirmherrschaft entstand ein Elferrat mit Prinzenpaar. So

konnte am 20. Februar 1960 die erste Veranstaltung unter dem Präsidenten

Gerhard Husung durchgeführt werden. Im Friseursalon Biller entstand der erste

Karnevalsschlager „ Werther feiert heut‘ Karneval“ und die erste Karnevalszeitung.

Wegen des großen Zuspruchs unter der Wertherschen Bevölkerung war man sich

einig den Karneval in Werther weiter zu entwickeln. Es kamen neue Büttenredner

hinzu, so Dieter Altmann der mit über 60 noch heute ab und zu in der Bütt steht. Fünf

Präsidenten leiteten bis jetzt die Geschicke des WKV. Es waren die Narren

Gerhard Husung, Dieter Schulze, Lothar Tamaschke, und Achim Stolz. Mit etwas
mehr als 40 Jahren im Amt als Präsident gilt Günter Rauh, der den Staffelstab an
die nächste Generation im Herbst 2011 abgab.
Der WKV hat heute über 100 Mitglieder, davon 60 Aktive. Jährlich

bestreitet er bis zu 10 Veranstaltungen. Er ist Mitglied im Landesverband Thüringer

Karnevalvereine und im Bund Deutscher Karneval.

 

Bilder